MIG Fonds führen mit xpectoPro Umlaufverfahren digital durch

(München/Landshut) Die MIG Fonds der HMW Emissionshaus AG aus Pullach haben als erster Alternativer Investmentfonds für Unternehmensbeteiligungen ein Umlaufverfahren mit digitaler Abstimmung durchgeführt. Die Anleger konnten dabei den Abstimmungsweg individuell wählen und waren damit in der Lage den Stimmzettel wie „früher“ in Papierform zu senden aber auch direkt im Anlegerportal elektronisch ihre Stimmen einzutragen. Die elektronische Abstimmung ist dabei direkt in das Kundenportal integriert und die Ergebnisse werden ohne Medienbruch direkt in die Verwaltungssoftware xpectoPro eingetragen.

 

Made In Germany: Das gilt für die MIG Fonds nicht nur in ihrer Investmentstrategie, sondern auch in Bezug auf die interne Verwaltung. Mit der Firma xpecto werden seit Gründung der Fonds alle anleger- und vertriebsrelevanten Verwaltungsvorgänge abgebildet. Über die Jahre wurde das Spektrum immer weiter ausgebaut und so setzt die HMW für ihre MIG Fonds schon seit einigen Jahren ein Webportal für alle Endkunden ein. Im Zuge dieser Innovation wurde auch die Möglichkeit zur rein digitalen Kommunikation mit dem Anleger geschaffen. Mittlerweile machen über 20% der Kunden von dieser effizienten Methode gebrauch und verzichten auf die postalische Versendung von Unterlagen, möchten also den Wunschversand per Onlineportal. Der persönliche Schriftverkehr ist für den Anleger als PDF-Datei in seinem privaten Posteingang hinterlegt und jederzeit abrufbar.

Für das Umlaufverfahren zum Jahresabschluß 2015 der MIG Fonds 1-15 wurden über 55.000 Anleger von der Anlegerverwaltung angeschrieben. Für den Versand der Abstimmungsunterlagen werden jedes Jahr erhebliche Mengen Druck-/Portokosten aber auch an Arbeitszeit aufgewendet. Durch die elektronische Zustellung der Unterlagen an die Onlinekunden konnte schon im ersten Schritt eine Einsparung von mehr als 100.000 € realisiert werden.

Durch den engen Kontakt mit dem Softwarehersteller xpecto aus Landshut konnte man nun noch einen Schritt weitergehen: Die Umsetzung der elektronischen Abstimmung und damit den logischen nächsten Schritt zur vollständigen elektronischen Betreuung. Nach einer intensiven Testphase ging man das Wagnis ein und erstellte gemeinsam mit der xpecto AG die nötigen Formulare und Abläufe. Die Möglichkeit zur elektronischen Abstimmung sollten dabei alle Kunden nutzen können. Der Multichannel-Ansatz ist hier ganz klar der Anspruch der Zeichner. Onlinekunden können auch traditionell per Ausdruck und Fax ihre Stimmen abgeben. Ebenso können Offlinekunden den schnellen elektronischen Weg bevorzugen.

Die Abstimmung läuft dabei in einem neuen Modul des Softwareherstellers. Der komplette Ablauf der Stimmabgabe wird durch einen Workflow gesteuert und ist durchgehend digital signiert. Die Protokollierung aller Eingaben und Aktionen bei der Stimmabgabe wird zusätzlich durch die sehr moderne Block-Chain-Technologie abgesichert. Sicherheitsbedenken konnten so in der Vorprüfung durch die Anwälte schnell ausgeräumt werden. Insgesamt wurden 25% der abgegebenen Stimmen direkt online abgegeben. Für die Verwaltung ergibt sich auch hier eine große Einsparung: 5.000 Stimmzettel mussten weder eingescannt noch ausgelesen werden.

Die MIG Fonds haben durch den konsequenten Einsatz von digitalen Systemen der xpecto AG eine erhebliche Einsparung in der Verwaltung erzielt. Effiziente Prozesse sind das Thema der Stunde für innovative Anbieter und Innovation ist genau das zentrale Thema der MIG Fonds.

MIG Fonds führen mit xpectoPro Umlaufverfahren digital durch